Adventskalender 24. Dezember

Den Adventskalender 2018 habe ich für meine Tochter geschrieben – die ich hier im Paradies leider nur selten sehe … Hinter jedem Türchen verbirgt sich eine Weisheit, die ich ihr – und jedem, den es interessiert – gerne mit auf den Weg geben möchte. Sie selbst hat mich dazu inspiriert, als sie mich hier in Bali im Sommer gefragt hat, wie das mit dem Glücklich sein eigentlich geht. Lange habe ich darüber nachgedacht, wie ich ihr das erklären soll. Dieser Adventskalender ist meine Antwort darauf!

_________________________________________________

Die Sache mit der Liebe oder GOTT – wo soll der sein?

Mit 16, mein Schatz, ist man in der Regel schwer an etwas Bestimmtem interessiert: An der Liebe! Aber was ist Liebe? Jene Hitze, die Dich zu einem jungen Mann zieht, der natürlich gut aussieht und mit seinen Muskeln bei Dir punktet – die ist ein gewaltiger Hormoncocktail in Deinem Körper, der sich als Sex entlädt … aber unter LIEBE ist dann doch ein wenig mehr zu verstehen, als „nur das“. 

So wie ich Dir gestern sagte „Es gibt keinen Tod“ so sage ich Dir heute ganz ketzerisch „Es gibt nichts außer Liebe!“ Damit meine ich, dass Liebe die absolut stärkste Kraft im ganzen Universum ist – und sie ist überall! Das Leben, von dem ich Dir sagte, dass es das Kostbarste ist, was auf Erden existiert, ist ein sichtbarer Ausdruck – von Liebe! Die Liebe eines Schöpfers zu seiner Schöpfung. Deswegen ist  jedes Leben so wertvoll und Leben ist praktisch überall! Jetzt im Weihnachtsfest wird es allen Menschen vor Augen geführt: Ein Kind wird geboren, neues Leben kommt auf die Erde – als Ausdruck jener unermeßlichen Liebe, die ein Schöpfer für uns und für diese Welt haben muss. Alles Leben, also jeder Mensch, jedes Tier, jedes Blatt am Baum, jede Blume, jeder Fisch im Meer … eben ALLES LEBEN ist ein Funke von Licht! Ich weiß das, denn ich habe es in einer Ayahuasca-Zeremonie einmal selbst genau so geschaut: Alles Leben ist Licht und alles Licht ist Liebe! Und die Summe allen Lichtes im gesamten, unermeßlichen Universum – das ist, was wir „Gott“ nennen. Wären wir als einzelner kleine Funke dazu in der Lage, dieser Gesamtheit des Lichtes gegenüber zu stehen – so würde uns dieses Licht verglühen, wir könnten das gar nicht aushalten, so stark und intensiv wäre es! Deshalb teilt es sich auch auf – in lauter kleine Lichtfunken von Leben! Und denen begegnest Du täglich überall und sie alle sind ein Ausdruck – von Liebe! 

Wie findest Du nun diese Liebe in Dir? Du, mein Schatz, bist ein ganz köstlicher Ausdruck von Liebe und es ist viel, viel Liebe in Dir – die Du leider nur allzu selten einmal im Außen zeigst. Du findest die Liebe – in Deinem Herzen, wo sonst! Du findest sie aber auch in jeder einzelnen Deiner Körperzellen (und allen anderen Zellen), denn diese sind erfüllt mit Leben und – das hat die Wissenschaft inzwischen herausgefunden – mit Licht! Du weißt aus der Physik, dass jegliche Materie aus Zellen besteht. Folglich kannst Du Liebe=Leben=Licht überall finden: Es gibt nichts, außer Liebe! 

Die Liebe sprudelt durch Deinen Lichtfunken in Deinem (spirituellen, nicht physischen!) Herzen wie eine Quelle! Nun haben aber manche Menschen diese Quelle in sich zugeschüttet, manche haben Mauern darum herum gebaut, sie sogar zubetoniert … jedenfalls lassen viele Menschen jene Quelle der Liebe in sich verkümmern und nicht frei fließen. Manche beklagen sich dann, dass niemand sie liebt … nun ja, vor allem sie sich selbst halt nicht. Eigenliebe (siehe Türchen Nr. 22), das ist zunächst einmal die Art und Weise, diese Quelle in sich zu pflegen und zu erhalten. Und dann fließt Deine Liebe, Dein Licht zu allem, worauf Du Deinen Fokus richtest! Du kannst jeden Menschen lieben, den Du möchtest (auch jedes Tier, jeden Baum, jeden Stein … eben ALLES)! Erwarten, dass Deine Liebe erwidert wird – nein, das kannst Du nicht.

Die Liebe nimmt alles so an, wie es ist. Der Liebe ist ganz egal ob ein Mensch z.B. dick oder dünn oder wohlgestaltet oder behindert oder bescheuert … egal wie ist. Möchte man den anderen gerne verändern, nämlich so, wie man ihn gerne hätte – nein, das hat nichts mehr mit Liebe zu tun, schon eher mit Egoismus. Liebe liebt das, was ist – und nicht das, was vielleicht irgendwann erst einmal sein wird. Liebe ist bedingungslos d.h. sie schließt keine Verträge, sondern sie fließt einfach – ohne Bezahlung, ohne Gegenleistung, ohne Bedingungen! Liebe ist auch immer warm und freundlich – eben HERZlich(t)! 

Natürlich ist es eine Gnade, wenn zwei Menschen Ihre Liebe zueinander fließen lassen – eine stärkere Verbindung gibt es im ganzen Universum nicht, vor allem, wenn sich dann noch die Weibliche mit der Männlichen Kraft vereint. Aber es ist eine Gnade – keine Selbstverständlichkeit, nichts das man einfordern könnte oder gar erzwingen oder per Ehevertrag festhalten. Und jeder muss dabei auch das Seine dazu tun: Nämlich die eigene Quelle der Liebe in sich am Laufen halten. Zu erwarten, dass das ein anderer mit seiner Liebe tut – ist eine Form von Mißbrauch bzw. Energieraub. 

Es gibt Menschen, die haben diese Quelle des Lichts und der Liebe in sich so verkümmern lassen, dass da nahezu nichts mehr fließt – in diesen Menschen ist es dunkel! Halte Dich von solchen Menschen fern, mein Schatz, und versuche nicht, sie mit Deiner Liebe zu retten – das ist nicht möglich. Sie müssen selbst erst wieder Verantwortung für sich übernehmen und ihre Quelle wieder befreien. Zerstören kann man diese Quelle nie ganz – sie ist unsterblich und unzerstörbar! 

Viele Menschen suchen nach dieser Quelle des Lichts und der Liebe. Suchen nach Gott. Machen dafür weite Reisen – und tragen das, was sie suchen, doch immer in sich und mit sich herum. Unzählige Meditationen gibt es, um das Herz zu öffnen, um die Liebe fließen zu lassen. Denn das Herz wird vom Verstand sehr gut bewacht – manchmal zu gut … 

Aber je mehr es Dir gelingt, in Deinem Leben diese Quelle des Lichts und der Liebe in Dir zum ungehinderten Fließen und zum Strahlen zu bringen – desto glücklicher wirst Du in diesem Leben sein, mein Schatz! Denn dann fließen Dein Licht und Deine Liebe zu vielen Menschen, zu Tieren, ja zur ganzen Schöpfung. Und glaube mir – je mehr Du davon aus Dir heraus fließen lässt, desto mehr fließt auch wieder zu Dir zurück, von ganz alleine. Du musst gar nichts weiter dazu tun. Denn das Licht sucht automatisch immer die Verbindung mit dem Licht!

Ich wünsche Dir, heute an diesem Weihnachtstag, aus der ganzen Tiefe meines liebenden Herzens heraus, dass Du Dein Herz offen halten kannst, dass Du die Liebe, jene Quelle des Lichtes in Dir selbst findest und Du so zu einem Segen für Dich selbst und für alles Leben sein kannst! Mögest Du Dich zu einem glücklichen Menschen machen! 

Ich liebe Dich, mein Schatz!